Familienrecht 2019 II


AnmeldeformularOnline anmelden

27. und 28. Juli 2019

Regelmäßiger Prüfungsstoff: Statistisch wurde Familienrecht im bayerischen Assessorexamen - klammert man die Phase der vielen Gesetzesänderungen zwischen 2007 und 2011 mal aus - etwa in der Hälfte der Termine geprüft, ist aber natürlich in der Terminierung nicht kalkulierbar. Nach mehreren Terminen ohne Familienrecht kamen oft auch mehrere Examina hintereinander mit Familienrechtsklausuren.

"Neue" Prüfungsinhalte: Die Themen der Klausuren orientieren sich an der Praxis des Anwalts oder Richters. Folge: Trotz identischem JAPO-Wortlauts ("Grundzüge" des Familienrechts) sehen die Klausuren völlig anders aus als im Referendarexamen. Statt um §§ 1365 ff BGB geht es überwiegend um Unterhaltsrecht und Familienverfahrensrecht, im Übrigen um Güterrecht und "Nebengüterrecht".

Die Anforderungen: Die Klausuren sind nicht einfach. Grund: Was ein Familienrichter oder Notar mit langjähriger Erfahrung in diesem Spezialgebiet unter "Grundzüge" versteht, ist zwangsläufig etwas völlig anderes als das, was ein Examenskandidat darunter versteht, der wenig Vorkenntnisse hat und sich zusätzlich auch noch durch Wasserrecht oder Steuerrecht durchquälen muss!

Ausrechenbarkeit der Prüfungsthemen / große Trefferchance: Zu einem nicht unwesentlichen Teil wurden seit Jahrzehnten die gleichen Grundprobleme geprüft. Es gibt bestimmte ausrechenbare "Klassiker", deren sichere Beherrschung im Assessorexamen als Selbstverständlichkeit vorausgesetzt wird. Im Kontext dieser eingrenzbaren examenstypischen Problemkreise ging es aber auch immer wieder um speziellere Fragen der jeweils aktuellen Rechtsprechung (z.B. die Grenzen der Vertragsfreiheit bei Unterhaltsverträgen). Detailinformationen zu den Prüfungsthemen finden Sie in den Examensstatistiken und unserem jeweiligen Examensreport auf unserer Website unter hemmer.de/assessor.

Selbstverständlich waren die abgeprüften Themen und aktuellen Urteile in unserem Intensivkurs enthalten.

Unser Angebot: Komprimierte Darstellung der Systematik des Familienrechts, unverzichtbarer Grundfragen und der aktuellen Rechtsprechung in den Themenbereichen Unterhaltsrecht, Güterrecht, Scheidung und Familienverfahrensrecht (FamFG!) durch


  • Übersichten und Prüfungsschemata,
  • Didaktisch sinnvoll zusammengestellte Fälle mit Lösungen zu den typischen Themen familienrechtlicher Examensklausuren.

    Veranstaltungsort

    Stadthalle Germering,
    Landsberger Straße 39, 82110 Germering
    (Nähe S-Bahn - Haltestelle)

    Kurszeiten

    27. und 28. Juli 2019
    jeweils von 9.00 bis ca. 18.00 Uhr

    Gebühren

    99,00 Euro für derzeitige Teilnehmer des Hemmer-Assessorkurses oder des Studenten-Hauptkurses

    89,00 Euro bei Anmeldung bis 28. Juni 2019

    54,00 Euro für Wiederholer dieses Intensivkurses

    119,00 Euro für alle übrigen

    109,00 Euro bei Anmeldung bis 28. Juni 2019

    Bei rechtzeitiger Anmeldung erhalten Sie das Kursmaterial einige Wochen vor Kursbeginn vorweg. Aufgrund der großen Stofffülle dieses Kurses ist eine Vorbereitung, insbesondere eine Einarbeitung in die Sachverhalte und die Fertigung einer kurzen eigenen Lösungsskizze anhand des Ge zestextes und des Palandt sehr empfehlenswert.
    Die Kursgebühr wird kurz nach Ausgabe des Materials abgebucht. Eine Quittung erhalten Sie im Kurs.


    Achtung: Auch wenn kurzfristige Terminverschiebungen (etwa wg. Kursleitererkrankung) bei uns fast nie vorkommen, können wir sie doch nicht ganz ausschließen. Behalten Sie daher bitte, v.a. wenn Sie von auswärts anreisen, kurzfristig unsere Website im Auge, wo Sie immer entsprechende Informationen finden würden.

    Kontaktadresse

    Juristisches Repetitorium Hemmer
    - Intensivkurs Familienrecht -

    Mergentheimer Straße 44
    97082 Würzburg

    Tel: 09 31 / 79 78 2-50
    Fax: 09 31 / 79 78 2-51

    E-Mail

    assessor@hemmer.de

    AnmeldeformularOnline anmelden


    Zurück zur Übersicht

     - hemmer e-books - Hemmer Club - hemmer-finance - hemmer.office